FORGOT YOUR DETAILS?

CREATE ACCOUNT

Reißfestigkeit mit dem Grab-Zugversuch

48,00

zzgl. 16% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 4 Arbeitstage nach Mustereingang im Labor

Prüfbeschreibung: DIN EN ISO 13934-2, Textilien – Zugeigenschaften von textilen Flächengebilden – Teil 2: Bestimmung der Höchstzugkraft mit dem Grab-Zugversuch

Diese Methode dient zur Bestimmung der Reißfestigkeit und Reißdehnung von textilen Flächengebilden, wobei mittels einer rechteckigen Textilprobe die Maximalkraft bis zum Reißen und die Dehnung bei dieser Kraft ermittelt wird.

Auswahl zurücksetzen
Art.-Nr.: k.A. Kategorie:

Beschreibung

Diese Methode ist in erster Linie für Gewebe gedacht, kann aber auch auf technisch anders produzierte Stoffe angewendet werden. Auch Maschenwaren können häufig nach dieser Methode getestet werden. Die Norm beschreibt den Grab-Test, wobei jeweils 5 Messproben (200 mm x 100 mm) in Längs- und in Querrichtung zugeschnitten werden. 5 Proben werden je Richtung einzeln in eine Zugprüfmaschine eingespannt und unter vorgeschriebenen Bedingungen solange gezogen, bis die Probe reißt. Das Endergebnis ist der Durchschnitt aus den 5 ermittelten Einzelergebnissen in Newton „N“ (10 N = 1 daN bzw. 9,81 N = 1 kg).

Zusätzliche Information

Benötigte Probengröße

80 x 80 cm Stoffcoupon, ein konfektionierter Artikel

TOP